Kindersitze und Babyschalen für Babys und Kinder

Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 7
1 von 7

Welcher Kindersitz ist der Richtige?

Die große Auswahl an Kindersitzen lässt einen überlegen, welcher Kindersitz nun am besten für einen ist. Daher möchten wir dir im Folgenden noch einige nützliche Informationen zu den Kindersitzen geben. In Deutschland besteht eine Kindersitzpflicht, wenn dein Kind kleiner als 150cm und jünger als 12 Jahre ist. Es besteht also eine Kindersitzpflicht bereits ab der ersten Fahrt im Auto. Alle Kindersitze sind getestet und erfüllen die strengen Sicherheitsbestimmungen, um im Straßenverkehr zugelassen zu sein.

Die Kindersitze werden entweder nach den ECE-R 44/03 und 04 Normen oder der i-Size Norm (UN R129) getestet. Um die Sicherheit für Babys und Kinder bis zu 15 Monate zu erhöhen, wurde die i-Size Norm 2013 in Deutschland eingeführt. Nach der i-Size Norm müssen Babys und Kleinkinder bis 15 Monate rückwärts im Autositz sitzen, da die Belastungen für die Halswirbel bei einem Aufprall immer noch viel höher sind, als vorwärtsgerichtet und statistisch mehr Auffahrunfälle geschehen. Darüber hinaus bieten alle zugelassenen i-Size einen verbesserten Seitenaufprallschutz.

Die Babyschale – der erste Kindersitz für die ganz Kleinen

Frisch gewordene Eltern möchten bereits schon bei der ersten Autofahrt die größte Sicherheit und den besten Komfort für Ihr Baby und sich. Der erste Kindersitz sollte daher immer eine Babyschale sein. Babyschalen werden immer rückwärts im Auto eingebaut. 

Wie werden die Babyschalen im Auto befestigt? Die Babyschalen können mit dem 3 Punkt Gurt oder mit einer Isofix Basisstation eingebaut werden. Wenn du dich für den Einbau mit einem 3 Punkt Gurt entscheidest, dann wird die Babyschale bei jeder Fahrt angeschnallt und wieder abgeschnallt.

Die Vorteile einer Babyschale mit Isofix Basisstation

  • Leichter Einbau, die Babyschale wird nur auf die Isofix Basis geklickt
  • Sichere Befestigung
  • Höhere Sicherheit, da alle Basis-Stationen mit Indikatoren ausgestattet sind, die Ihnen den korrekten Einbau anzeigen
  • Die Isofix- Basisstation kann bei einigen Herstellern auch für den nächsten Kindersitz gleich verwendet werden
  • Der 3 Punkt Gurt braucht nicht mehr um die Babyschale gezogen werden. Du brauchst dich nicht in das Auto reinzwängen beim anschnallen

Je nach Verwendung empfiehlt es sich eine Babyschale mit Liegefunktion zu wählen, da Babys am Anfang wenig sitzen sollen. Gerade bei Fahrten in den Urlaub, zu den Großeltern oder auch zu Freunden können mehrere Stunden im Auto verbracht werden, daher empfehlen wir die Kiddy Evo Luna i-Size mit Isofix Basisstation.

Welcher Kindersitz nach der Babyschale?

Du solltest so lang wie möglich die Babyschale nutzen, doch mit circa 10 Monaten wächst dein Baby aus der Babyschale und ein neues Kindersitz wird gebraucht. Bei den Autositzen nach der Babyschale, kannst du wie bei den Babyschalen, diese mit dem Autositzgurt oder mit Isofix befestigen. Darüber hinaus bieten wir dir Kinderautositze die nach i-Size getestet wurden an.

Welche Kindersitze stehen mir denn nach der Babyschale zur Verfügung?

  • Reboarder
  • I-Size
  • Kindersitze mit einem Fangkörper
  • Kindersitze mit einem 5 Punkt Gurtbefestigung
  • Kindersitze mit und ohne Isofix

Reboarder

Sobald dein Baby zu groß wird für die Babyschale, hast du die Möglichkeit einen rückwärtsgerichtet Kindersitz zu kaufen. Diese Kindersitze nennen sich Reboarder. Bis zu einem Alter von 5 Jahren kannst du dein Kind im Reboarder mitnehmen. Die Reboarder können sowohl mit dem Autositzgurt oder mit Isofix befestigt werden. Einige Reboarder können in beide Fahrtrichtungen im Auto eingebaut werden. Nach der neuen i-Size Norm empfiehlt es sich, dein Kind weiterhin rückwärtsgerichtet im Auto reisen zu lassen. Alle Reboarder Kindersitze werden rückwärts mit einem Standfuß befestigt, der für noch mehr Stabilität sorgt. Statistisch gesehen ist ein Reboarder sicherer, als ein Kindersitz in Fahrtrichtung. Grund hierfür sind die hohen Auffahrunfälle! Denn bei einem Frontal Chrash wird ein Großteil der Energie auf den Rücken, Hüfte und Schulter übertragen. Bei Kindersitzen in Fahrtrichtung wird viel Energie auf den Nacken übertragen.

Die Vorteile von einem Reboarder:

  • Reboarder bieten eine größere Liegefläche / Schlafposition während der Fahrt
  • Dein Kind braucht sich nicht an die neue Fahrtrichtung gewöhnen
  • Reboarder können mit dem 3 Punkt Gurt und mit Isofix befestigt werden
  • Dein Kind wird wie in der Babyschale mit dem 5 Punkt Gurt angeschnallt und muss sich nicht an den Fangkörper gewöhnen
  • Einbau im Auto erfolgt mit Indikatoren, diese gewährleisten einen korrekten Einbau

Unterschied zwischen Reboarder und i-Size

Die i-Size Kindersitze werden wie die Reboarder rückwärts im Auto befestigt. Die i-Size Autositze werden ausschließlich mit Isofix und dem Standfuß im Auto befestigt. Darüber hinaus verfügen alle i-Size Kindersitze über einen verbesserten Seitenaufprallschutz. Dadurch werden die i-Size Sitze noch sicherer. Bis dato wurden die Kindersitze nach den Gewichten der Kinder klassifiziert. Die i-Size Sitze werden aber nach der Größe und dem Alter eingeteilt. Somit hat das Gewicht keine Bedeutung mehr bei i-Size. In den skandinavischen Ländern ist dies bereits schon seit Jahren Standard, dass die Kinder rückwärts im Auto sitzen.

Der norwegische Kindersitze Hersteller BeSafe bietet dir die Möglichkeit nach der i-Size Babyschale die Basisstation weiterhin zu nutzen und einen i-Size Kindersitz auf die i-Size Basisstation zu befestigen. Mit diesem Set fährst du sicher im Auto und dein Kind sitzt sicher und bequem im Auto.

Kindersitze mit Fangkörper und 5 Punkt Gurtbefestigung

Alle Kindersitze mit einem Fangkörper werden in Fahrtrichtung im Auto befestigt. Die Kindersitze mit Fangkörper können sowohl mit und ohne Isofix befestigt werden.

Vorteile von Kindersitzen in Fahrtrichtung:

  • schnelle Befestigung im Auto
  • Einbau erfolgt mit 3 Punkt Gurt oder mit Isofix
  • Vorwärtsgerichtete Kindersitze sind platzsparend
  • Einige Kindersitze können bis zum 12. Lebensjahr genutzt werden

Wusstest du schon, dass man nur noch einen Kindersitz nach der Babyschale benötigt? Diese Kindersitze können direkt nach der Babyschale bis zum 12. Lebensjahr genutzt werden. Kindersitze wie der Cybex Pallas M Fix Kindersitz und Kiddy Guardianfix Pro 2 Kindersitz. Diese werden mit Isofix in Fahrtrichtung mit Isofix befestigt. Wenn dein Kind noch kleiner ist, wird der Fangkörper benötigt. Dieser schützt und absorbiert die Kräfte bei einem Unfall. Später wenn dein Kind größer wird kannst du die Rückenlehne stufenlos auf den Kopf und Schulter anpassen. Somit wird gewährleistet, dass der Kindersitz stets auf die Größe des Kindes passt.

Alle Kindersitze, egal ob Reboarder, i-Size oder in Fahrtrichtung schützen dein Kind bei einem Unfall und minimieren das Verletzungsrisiko erheblich. Dein myPram Team wünscht dir stets eine unfallfreie Fahrt mit deinem wertvollen Schätzen in den Kindersitzen.