Nomi Hochstuhl vs. Stokke Tripp Trapp Hochstuhl

Ein Thron fürs Leben! Ein Hochstuhl gehört zur absoluten Grundausstattung mit Kind, den auf seinen Thron kann seine kleine Majestät voll und ganz am Tischgeschehen der Familie teilhaben. Egal ob zu den Mahlzeiten, bei Spielabenden oder später bei den Hausaufgaben, der Hochstuhl wird zum absoluten Must-Have, das vor allem die soziale Bindung deines Schatzes mit dem Rest der Familie fördert. Damit sich der neue Freund auch in das Familienleben integriert, sollte ein Hochstuhl nicht nur sicher, sondern auch praktisch sein und natürlich optisch zu deinem Wohndesign passen.

Wir haben für dich die Promis unter den Hochstühlen, den Nomi Kinderhochstuhl und den Stokke Tripp Trapp, gegenüber gestellt. Die Stühle sind absolute Multitalente und bringen viel Komfort und Sicherheit mit. Doch, obgleich beide Hochstühle vom selben Designer, dem Norweger Peter Obsvik konzipiert wurden, finden sich einige entscheidende Gegensätze, die wir für dich genauer unter die Lupe nehmen wollen.

1.Die Funktionalität

Wie wäre es mit einem Hochstuhl, der sich ganz einfach an jede Altersstufe anpassen lässt? Diesen Wunsch kann dir sowohl der Tripp Trapp von Stokke wie auch der Nomi Hochstuhl erfüllen. Beide Stühle werden zu einem lebenslangen Freund, denn sie sind mindestens bis zum Teenageralter nutzbar. Sitz und das Fußbrett lassen sich unabhängig voneinander auf jede Entwicklungsstufe einstellen. Während du beim Nomi Hochstuhl über Drehknäufe das Sitzbrett und das Fußbrett individuell anpassen kannst, lässt sich der Stokke Tripp Trapp Hochstuhl ganz einfach über die vorgestanzten Fugen verstellen.

Und wie wäre es mit einem Hochstuhl, mit dem dein kleiner Schatz schon von Anfang an mit am Familientisch sitzen kann? Voilà..., auch das bieten beide Hochstühle. Dank des Stokke Tripp Trapp Newborn Aufsatz sowie dem Nomi Baby Basis Neugeborenen Aufsatz, kannst du deinen Liebling sicher am Tisch parken und in Ruhe dein leckeres Croissant genießen. Die Neugeborenen Aufsätze sind auch besonders praktisch, wenn du nebenbei kochen oder aufräumen möchtest.

Komfort und Sicherheit

Der Nomi Hochstuhl sowie der Stokke Tripp Trapp bieten dir ein großes Paket an Komfort und Sicherheit. Schon die Möglichkeit der Anpassung an die Größe, die beide Stühle anbieten, geben deinem Schatz den richtigen Halt und Sicherheit, um sich frei bewegen zu können.

Die Neugeborenen Aufsätze

Die Neugeborenen Aufsätze beider Hochstühle lassen sich stufenlos zwischen einer Liegeposition und einer fast aufrechten Position einstellen und passen sich damit optimal den Bedürfnissen deines Lieblings an. Zudem sorgt ihre ergonomische Form für eine gesunde Haltung. Die Schale des Stooke Tripp Trapp Newborn Aufsatz ist mit einer bequemen Polsterung versehen, die deinem Schatz einen gemütlichen Ort mit viel Liegekomfort verspricht. Für den Nomi Baby Basis Neugeborenen Aufsatz musst du allerdings zusätzlich eine Matratze kaufen, die aber eben so viel Komfort verspricht. Zudem kommt die Nomi Baby Basis mit einer Federung. Bewegt dein Schatz seine Ärmchen und Beinchen federt der Aufsatz leicht mit, das bedeutet nicht nur eine Menge Spaß, sondern gleichzeitig auch pure Entspannung für deinen Liebling.

Für noch mehr Komfort und Sicherheit kommt der Stokke Tripp Trapp Newborn Aufsatz mit einer luftdurchlässigen Unterseite und einer Seitenpolsterung für besseren Halt. Gemeinsam haben beide Stühle ihren 5-Punkt-Sicherheitsgurt, der deinen Schatz sicher im Neugeborenenaufsatz hält. Doch im Vergleich liegt hier der Stokke Tripp Trapp mit seinem Sicherheitsgurt ein kleines Näschen vorn, denn dieser kommt zusätzlich noch mit einer Gurtpolsterung, die ein Ziepen und Drücken des Gurtes verhindert.

bugaboo-fox-2-gefaltet-blog-150x131joolz-day-plus-kinderwagen-awesome-anthracite-gefaltet-blog-150x101

Das Anbringen der Aufsätze ist ein Kinderspiel. Die Nomi Baby Base lässt sich in Verbindung mit dem Hochstuhl ohne Werkzeug anbringen. Auch der Newborn Aufsatz für den Stokke Tripp Trapp lässt sich kinderleicht befestigen.  Allerdings signalisiert dir beim Stokke Hochstuhl, eine rot-grün Markierung am Sitz, dass der Aufsatz ordnungsgemäß und sicher installiert ist. Eine Besonderheit, die noch einmal zusätzliche Sicherheit schafft.

Ab dem Sitzalter

Wenn dein Schatz zwischen dem 6. und 9. Monat das Sitzen entdeckt hat, bringen die zwei Stühle auch hierfür schöne Ergänzungen mit. Da wäre einmal das Baby Set von Stokke, das aus einer Rückenlehne und einem vorderen Bügel besteht, der dein Liebling sicher hält. Der Nomi Mini Bügel kommt ohne Rückenlehne, nur mit einem vorderen Bügel, hält aber deinen kleinen Schatz ebenso sicher im Stuhl. Zusätzlich kannst du für den Nomi Mini Bügel noch einen Gurt erwerben, der nochmal Sicherheit on top legt. Das Rückenteil des Stokke Baby Set lässt sich einfach an die Rückenlehne des Tripp Trapp aufstecken und der Bügel passt an die Aussparung des Sitzbogens. Genauso leicht lässt sich auch der Nomi Mini Bügel an die Lehne und der Sitzfläche des Hochstuhls klicken.

Ist dein Schatz dann später ein richtiger Profi im Sitzen, fällt die Sitzergänzung weg. Den Nomi Mini Bügel kannst du schon ab einem Alter von zwei Jahren entfernen. Das Baby Set des Stokke Tripp Trapp kann dein Schatz noch bis zu einem Alter von 3 Jahren nutzen. Danach geht der Tripp Trapp von Stokke durch dick und dünn mit deinem Schatz und ist bis zu einem Gewicht von 136 kg nutzbar. Der Nomi Hochstuhl legt noch eine Schippe drauf und lässt sich bis zu 150 kg nutzen.

Das Design

Modern oder klassisch? Eigentlich nur eine Frage des Geschmacks. Während der Tripp Trapp Hochstuhl von Stokke aus robustem Buchenholz hergestellt wurde und daher eher etwas klassisch, massiv wirkt, kommt der Nomi Hochstuhl in einem modernen, futuristisch angehauchten und leichtfüßigen Design daher. Geschuldet ist das wohl seinem Kern der Mittelsäule, die den Rest des Stuhles trägt und den Nomi Hochstuhl daher sehr dezent wirken lässt.

Den Nomi Hochstuhl kannst du auch ganz individuell nach deinen Vorstellungen kreieren, denn die Mittelsäule lässt sich in unterschiedlichen Holzfarben erwerben. Den Hochstuhl selber gibt es in vielen tollen modernen Farben. Was die Farbauswahl des Hochstuhls angeht, steht der Stooke Tripp Trapp den Nomi Hochstuhl in nichts nach. Von klassisch bis hin zu modern geht die Farbpalette, indem du den Hochstuhl kaufen kannst.

Die Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit bedeutet Verantwortung für die Zukunft zu übernehmen. Daher sollte Nachhaltigkeit auch ein Aspekt in der Kaufentscheidung deines Hochstuhls spielen. Ihre Langlebigkeit macht beide Hochstühle zu Vorbildern. Doch während der Nomi Hochstuhl bei den Materialien mit biologisch abbaubarem Polypropylen wirbt, kommt der Stooke Tripp Trapp gleich mit einer umweltfreundlichen Firmenphilosophie daher. Alle Materialien des Tripp Trapp von Stokke sind ausschließlich aus biologisch und besonders umweltverträglichen Materialien produziert. Das europäische Buchenholz ist besonders langlebig und strapazierfähig. Zudem wurde der Stuhl mit schadstofffreiem Lack auf Wasserbasis lackiert.

Die Fakten

  Nomi Kinderhochstuhl
 Stokke Tripp Trapp Hochstuhl
Empfohlenes Alter
mit Neugeborenen Aufsatz ab Geburt
mit Neugeborenen Aufsatz ab Geburt
Nutzungsdauer
lebenslang lebenslang
Verstellung
Erweiterungen
5-Punkt-Gurt
Gewicht
5 kg 7 kg
Belastbarkeit
bis 150 kg  bis 136 kg
Material
Polypropylen/ Holz europäisches Buchenholz, wasserbasierter schadstofffreier Lack
Stiftung Warentest
 Note: Gut Note: Gut
Preis
ab 239,93 € ab 194,78 €

Fazit

Der Stokke Tripp Trapp sowie der Nomi Hochstuhl gehören in puncto Sicherheit und Komfort zur Cremè de la Cremè der Kinderhochstühle. Durch sein doch etwas klobiges Design, wirkt der Tripp Trapp Hochstuhl von Stokke aber stabiler und sicherer und wahrscheinlich auch beruhigender auf jede Mama, die ihr Kind in den Hochstuhl Platz nehmen lässt. Dennoch muss sich der Nomi Hochstuhl nicht hintenanstellen, durch sein durchdachtes Design und seine Fußstützen bietet der Stuhl einen optimalen Kippschutz.

Neugeborenen Aufsatz und die Bügelvorrichtung für ältere Kinder, machen die Hochstühle nicht nur für dein Neugeborenes nutzbar und sicher, sie geben deinem Schatz auch Schutz und Komfort, wenn er noch etwas wackelig sitzt. Möchtest du auf Nummer sicher gehen, kannst du zum Nomi Mini Bügel zusätzlich noch ein Gurtsystem kaufen. Dennoch liegt auch hier der Stooke Tripp Trapp eine Nase vorn, den für den Neugeborenen Aufsatz gibt es eine extra Vorrichtung, die dir mit Hilfe einer rot-grün Markierung signalisiert, dass der Aufsatz ordnungsgemäß und sicher installiert ist.

Wenn es um das Design geht, ist der Nomi Hochstuhl ganz weit vorne. Leicht, angenehm und modern kommt der Hochstuhl daher. Während der Stooke Tripp Trapp doch eher schwerfällig und klotzig wirkt und mit großer Wahrscheinlichkeit zu Stolperfalle wird, da er sich nicht unter die meisten Tische schieben lässt.

Beim Thema Nachhaltigkeit holt sich der Tripp Trapp wieder Punkte. Hergestellt in Europa und aus langlebigem Buchenholz, spiegelt der Stokke Hochstuhl ein gutes Beispiel für Nachhaltigkeit wider. Ihre Langlebigkeit machen beide Hochstühle aber zu Meistern in Nachhaltigkeit. Dabei bringen gerade die vielen Ergänzungen den Stühlen ein langes Leben.

Preislich bereitet der Nomi Hochstuhl doch eher Bauchschmerzen. Obwohl beide Hochstühle sich in einer doch hohen Preisklasse bewegen, reist der Nomi Hochstuhl im Vergleich zum Hochstuhlklassiker, dem Tripp Trapp, nach oben aus.

In der Summe sind beide Hochstühle unverwechselbar in ihrer Qualität und Sicherheit. Zudem kommen die Stühle mit tollem Zubehör, wie Babyschale, Tischchen, Babysitz, Kissen und vielen mehr. Du musst also nur noch zwischen klassisch und modern entscheiden.

Wir hoffen wir konnten dir mit unserem Vergleich ein wenig Orientierungshilfe geben. Vielleicht hilft dir auch unser Online-Shop weiter, indem du dir den Stokke Tripp Trapp Hochstuhl und der Nomi Hochstuhl nochmal genauer anschauen kannst und indem du auch tolle Sets findest. Oder du benötigst Zubehör für deinen Hochstuhl? Lass dich einfach auf www.mypram.com inspirieren. Solltest du Fragen haben oder eine Beratung wünschen, kannst du uns eine Mail unter service@mypram.com senden oder telefonisch über 03337-4589923 erreichen. Wir freuen uns auf dich!

Bitte gebe die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

* Pflichtfeld

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.